Aktuelles: Gemeinde Höpfingen

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Aktuelles

Neuigkeiten zum Glasfaserausbau

Artikel vom 11.03.2024

Die Arbeiten am Glasfasernetz in Höpfingen ruhen seit rund zwei Wochen. Aufgrund zahlreicher Mängel und einer unzureichenden Dokumentation der bisherigen Verkehrsflächen durch die Baufirma wurden die Grabearbeiten seitens der Gemeinde Höpfingen nach intensiver Beobachtung gestoppt. „Wir können es uns nicht erlauben, dass die Gehwege durch die Verlegearbeiten von Glasfaser in einen nicht mehr passablen Zustand versetzt werden“, sagte Christian Hauk vergangene Woche. Dennoch habe man großes Interesse daran, dass die Arbeiten zügig wiederaufgenommen werden, um die Gemeinde schnellstmöglich an das schnelle Internet anzubinden. Aber eben nur dann, wenn die Gehwege und Baustellen nach den Verlegearbeiten in einem ordentlichen Zustand zurückgelassen werden. Nach zahlreichen Gesprächen mit Vertretern der BBV/Infrafibre und bauausführenden Kräften vor Ort hatte die Gemeinde Höpfingen vergangene Woche eingewilligt, dass die Arbeiten auf einem Teststück wiederaufgenommen werden können. Einem vereinbarten vor-Ort –Termin aller Parteien blieben am gestrigen Montagmorgen Vertreter der bausausführenden Firma überraschenderweise fern. Wenig später stellte sich heraus, dass Bautrupps trotz immer noch verhängten Baustopps an anderen Stellen im Ort wieder ihre Arbeiten aufgenommen hatten. Sehr zur Irritation von Bürgermeister Christian Hauk: „Wir als Gemeinde sind Eigentümer der Verkehrsflächen. Wir stellen fest, dass unsere Forderungen und Vereinbarungen bei den bauausführenden Kräften keinen fruchtbaren Boden finden und halten deshalb logischerweise am verhängten Baustopp fest“, so Hauk. Die Gemeinde steht nun in engem Austausch mit führenden Vertretern der BBV/Infrafibre, wie es zeitnah mit dem Glasfaserausbau in der Gemeinde weitergehen kann.