Aktuelles

Hier finden Sie Aktuelle Informationen und Nachrichten rund um die Gemeinde Höpfingen und den Ortsteil Waldstetten.

Neuverpachtung Jagdbögen

Im Gemeindegebiet Höpfingen steht 2020 die Neuverpachtung der Jagdbögen an.
Aus diesem Grund hat die Gemeinde Höpfingen einen Fragebogen ausgearbeitet, der den bisherigen Jagdpächtern und bereits bekannten interessierten Jägerinnen und Jägern zugeschickt wird.
Auch andere interessierte Jägerinnen und Jäger können sich den Fragebogen pdfHier downloaden und ausfüllen, oder im Rathaus abholen.
Die Verwaltung hofft auf zahlreiche Rückläufer der Fragebögen bis Ende Juli 2019. So können Interessensbekundungen möglicher Pächter dokumentiert werden und Anregungen oder Ideen der Jägerschaft möglicherweise bereits berücksichtigt werden.

 

Baugebiet Heidlein II

Die Gemeinde Höpfingen erschließt in diesem Jahr das neue Baugebiet „Heidlein II“.
Die Bauarbeiten sollen Ende Juni starten und spätestens Ende November abgeschlossen sein, sodass im nächsten Jahr gebaut werden kann.
Es stehen noch Bauplätze für mögliche Bauinteressenten zur Verfügung. Die freien Bauplätze können Sie auf dem nachstehenden pdfPlan ansehen.

Der Bebauungsplan, sowie die örtlichen Bauvorschriften für das Baugebiet "Heidlein II" sind hier abrufbar.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich an Frau Bender, Tel: 06283/2206-10 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mikrozensus 2019

Mikrozensus 2019 befasst sich vertieft mit Fragen zur Krankenversicherung
Interviewer befragen rund 51 000 Haushalte in Baden-Württemberg

Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner, informiert die Presse, dass der Mikrozensus 2019 beginnt. Über das ganze Jahr 2019 werden dazu in über 900 Gemeinden rund 51 000 Haushalte in Baden-Württemberg von Interviewern des Statistischen Landesamtes befragt.
Neben dem Grundprogramm zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung werden 2019 vertieft Fragen zur Krankenversicherung erhoben. Die Ergebnisse des Mikrozensus sind für die Planung in Politik und Verwaltung von großer Bedeutung, stellt Frau Dr. Brenner fest. Sie bittet die ausgewählten Haushalte um ihre Mitwirkung.

Weiterlesen: Mikrozensus 2019

Verbrennen von Reisig

Unter bestimmten Auflagen ist ausnahmsweise das Verbrennen von Reisig und anderen Materialien zulässig. Dieses ist dem Ordnungsamt Höpfingen mindestens 3 Tage vorher schriftlich anzuzeigen. Das Anzeigeformular können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

Fundbüro

Sie haben etwas verloren oder vermissen etwas?

Fragen sie doch einfach während der Öffnungszeiten im Bürgerbüro nach, ob ihr verlorener/vermisster Gegenstand abgegeben wurde.
Häufig werden Schlüssel, Ohrringe, Handys, Brillen etc. bei uns abgegeben.

Innerhalb der gesetzlich festgelegten Wartezeit von 6 Monaten werden die Fundgegenstände bei uns aufbewahrt. Danach besteht die Möglichkeit auf Eigentumserwerb an der Fundsache durch den Finder.

 

Brennholzbestellung

Bei Bestellungen von Brennholz in langer Form (Polterholz) beträgt die Mindestabnahmemenge 5 Ster. Die Bereitstellung erfolgt in jedem Fall und wie seither üblich an festen Wegen, so dass die Holzabfuhr jederzeit möglich ist. Die Bestellung muss nunmehr schriftlich unter Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) auf nachfolgendem Bestellformular erfolgen

pdfBestellformular_Brennholz_lang.pdf85.82 kB

pdfAGB der Gemeinde Höpfingen151.96 kB

Bestellungen erfolgen direkt beim Forstrevierleiter

Herr Klaus Hanke

Tel.: 06283 / 227358
Handy: 0151/14043941

Fax: 06283 / 227359

EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auskünfte zum Thema Abdeckreisig erteilt ebenfalls ausschließlich Herr Klaus Hanke (Kontaktdaten siehe oben)